Seite auswählen

Wieso soll ich mir von Fremden helfen lassen?

Bis jetzt habe ich immer alles alleine geschafft!

Gerade wenn wir uns in unserer partnerschaftlichen Beziehung nicht wohl fühlen und wir keine Lösung für diese zwischenmenschlichen Spannungen finden, tendieren wir oftmals dazu, den Partner zu wechseln oder eine klassische Beziehungspause einzulegen. Manche Menschen stürzen sich dann kopfüber in ihren Beruf. Dass diese Art der Frustbewältigung nicht umbedingt zu Verbesserungen führt, kennen sicherlich viele von uns.

Tatsache ist, dass das Berufsleben einen Großteil unserer Lebenszeit pro Tag, Woche, Monat, Jahr in Anspruch nimmt.

Dass hier oftmals nicht viel Spielraum bleibt, um sich intensiv um unsere partnerschaftliche Beziehung zu kümmern, ist leider auch Fakt.

Umso mehr sollten wir die Zeit nutzen, die uns neben der Erwerbstätigkeit und ggf. ein paar Hobbys bleibt, an unserer Partnerschaft zu arbeiten. Auch wenn mir persönlich die Umschreibung „arbeiten“ hierfür nicht gefällt. Ich sehe es eher als eine Investition in unsere Zukunft.

Denn wenn wir es wirklich schaffen, unsere Beziehung zu unserem Partner so zu gestalten, wie wir sie uns wünschen, dann sind wir dem ultimativen Glück sehr nahe.

Ergebnis aus 75 Jahren Studie

Das soll keine abgedroschene Floskel sein, eher die aktuellste Erkenntnis aus einer Langzeitstudie der Universität Harvard, USA, Massachusetts (http://www.adultdevelopmentstudy.org/grantandglueckstudy).

Über 75 Jahre wurden hunderte Menschen, quer durch die sozialen Schichten und mehrere Generationen mit der „The Grant&Glueck Study“ beobachtet.

Das Ergebnis ist verblüffend.

Nicht Reichtum, beruflicher Erfolg oder ähnliches wurden durch die Probanden als oberstes Glück bezeichnet.

Es sind, viel simpler, dauerhafte, intensive soziale Bindungen zu anderen Menschen.

Dieses Ergebnis ist auch übergreifend so bestätigt worden bei einer Umfrage in Deutschland, was die Menschen glücklich macht.

Befragt wurden 1200 Menschen ab 16 Jahren.

Partnerschaft steht nach Gesundheit an Platz zwei, mit 79%

Familie auf Platz drei, mit 74%

Menschen auf Platz vier, mit 68%

Erst weiter hinten folgt der Beruf, mit 59% und Geld mit 47%.

(https://de.statista.com/statistik/daten/studie/398769/umfrage/umfrage-zu-top-coaching-themen-in-deutschland/)

Wie ist es nun möglich, uns eine Partnerschaft und Familie nach unseren Vorstellungen aufzubauen?

Die nachfolgende Antwort bezieht sich aber auch auf die Frage, wie wir unsere existierende Partnerschaft und Familie so pflegen, dass wir gemeinsam glücklich sind und bleiben.

Welche Möglichkeiten gibt es?

Die Basisvariante der Beziehungspflege könnte so aussehen, dass wir mit unserem Partner bzw. unseren Kindern regelmäßig kommunizieren. Dass das in der heutigen Zeit nicht ausnahmslos das persönliche Gespräch sein kann, ist nachvollziehbar. Auch hier spielt der Zeitfaktor eine erhebliche Rolle.

Grundsätzlich ist natürlich ein direktes Gespräch von Person zu Person am effektivsten. Nur so können wir unser Gegenüber mit Gestik und Mimik wahrnehmen, und unsere emotionale Intelligenz nutzen, um uns emphatisch in den Partner/das Kind hinein zu versetzen.

Reicht die bloße Kommunikation zwischen den Partnern nicht mehr aus, um Lösungen zu finden, die auf Augenhöhe zu beider Seiten Zufriedenheit ausfallen, dann bietet sich ein weiterer Schritt an; gute Freunde um eine Einschätzung der Situation von außen zu bitten.

Das kann helfen, die „innerpartnerschaftliche Betriebsblindheit“ zu umgehen und manchmal sogar mit geringem Aufwand eine beziehungsübergreifende Zufriedenheit wieder herzustellen.

Allerdings gibt es auch Themen, die nicht einmal unter guten Freunden besprochen werden. Eventuell spielt hier mit rein, dass die Freunde in der gleichen Firma arbeiten. Das hat zur Folge, dass wir manchmal Bedenken haben, ggf. das berufliche Gesicht vor unseren Freunden verlieren zu können.

Genauso ist es möglich, dass trotz intensivem Austausch mit Bekannten bestimmte Lösungen für die eigene Partnerschaft nicht gefunden werden können.

Dann ist es ratsam, sich professionelle Hilfe zu holen.

Diese Coaches, Berater und Mentoren haben es sich zur Aufgabe gemacht, gemäß ihrem Spezialgebiet Menschen zu helfen.

Mit allem, was bei einer professionellen Tätigkeit dazu gehört. Absolute Privatsphäre, persönliche Unbefangenheit und allem voran setzt derjenige, der den Klienten unterstützt, alles daran, dass Erfolge für seinen Klienten erzielt werden.

Eine Person, deren wahre Berufung es ist, sich um das Wohlbefinden seiner Klienten zu kümmern, ist in diesem Moment die beste Wahl.

Schwerpunkte der Coaches

Dass Coaches immer häufiger gebeten werden, ihre Expertise im Bereich Partnerschaft und Beziehungen einzubringen, zeigt auch eine Umfrage unter Coaches.

Über 43% geben am, dass sie konsultiert werden, um ihren Klienten bei Konflikten und Beziehungsthemen zur Seite zu stehen.

Viele Klienten nutzen die Erfahrungen der Coaches auch für Selbstreflexion und einem Abgleich zwischen Selbst- und Fremdbild, was grundsätzlich bei Beziehungen und Partnerschaften auch sehr wichtig ist (https://de.statista.com/statistik/daten/studie/398769/umfrage/umfrage-zu-top-coaching-themen-in-deutschland/).

Kurz gesagt, können Coaches durch empathisches Arbeiten, sehr viel Positives für den Klienten bewirken.

Der Coach oder Mentor wird hierbei immer versuchen, dass der Klient selber seine für ihn beste Lösung erarbeitet und dann problemlos zusammen mit seinem Partner umsetzen kann.

Die fortschrittlichste Variante im Coaching ist das Paarcoaching. Hier werden beide Partner zumeist gleichzeitig mit dem Berater arbeiten.

Das ist für bestimmte Situationen sehr effektiv, kann aber bei bestimmten Konstellationen anfangs kontraproduktiv wirken.

Falls gewünscht, arbeitet der Berater zuerst einzeln mit den Partnern, um danach in gemeinsamen Sitzungen die Beziehung zu festigen.

Die Möglichkeiten im Coaching sind sehr vielseitig.

Hier ist das richtige Fingerspitzengefühl des Coaches gefragt, zusammen mit dem Klienten die beste Lösung zu erarbeiten.

Falls du jetzt Interesse an professioneller Beratung zum Thema Partnerschaft, Beziehung und Familie bekommen hast, kannst du mich gerne für ein kostenloses Gespräch kontaktieren.

Du erreichst mich jederzeit unter hallo at beermanncoaching Punkt de oder über eines der Felder zur Kontaktaufnahme auf meinen Seiten.

Ich freue mich sehr auf dich 🙂

Send this to a friend